Wie man unsterblich wird

wie_man_unsterblich_wirdDas H├Ârspiel ÔÇ×Wie man unsterblich wirdÔÇť handelt von Sam. Sam ist elf Jahre alt. Sam sammelt Geschichten und interessante Tatsachen. Sam hat Leuk├Ąmie. Sam ist vermutlich schon tot wenn du das H├Ârbuch h├Ârst.

Sam hat eine Lehrerin, die zu ihm nach Hause kommt und ihn und seinen besten Freund Felix, der im Laufe der Geschichte stirbt, dort unterrichtet. Dies klingt alles sehr dramatisch, aber das H├Ârspiel macht eher Mut dazu, das Leben jede Minute zu genie├čen und den Kopf nie h├Ąngen zu lassen.

Sam schreibt an einem Buch, in dem er alle Fragen aufschreibt, auf die man keine Antworten bekommt. Dann versuchen er und Felix die Antwort zu finden. Dabei sto├čen die beiden auch auf die Frage ÔÇ×Wie wird man unsterblich?ÔÇť. Die Antworten fallen meist mehr oder weniger kurios aus und f├╝hren auch mal zu Streitigkeiten zwischen Sam und Felix. Dennoch haben sie auch auf diese schwere Frage eine Antwort gefunden, die f├╝r die beiden kranken Jungs zufriedenstellend ist:
1. Lasse dich einfrieren, bis ein Mittel gegen Krebs erfunden ist.
2. Werde Vampir.
3. Lass dein Gehirn auf CD-Rom kopieren, fang dir nur keinen Virus ein.
4. Sage jeden Tag, morgen sage ich diesen Satz nochmal.

Titel
Wie man unsterblich wird
Autor
Sally Nicholls
Verlag
Igel-Records
Sprecher
Kai Hogenacker, Patrick M├Âlleken, Hella von Sinnen, u.a.
Dauer
ca. 77 Minuten
ISBN
978-3-89353-260-5
Preis
ca. 13 Euro

Neben seinem Buch hat Sam auch eine Liste von Dingen geschrieben, die er unbedingt noch gerne erleben w├╝rde. Da gibt es unter anderem den Wunsch einen Weltrekord aufzustellen, ein ber├╝hmter Forscher zu werden oder in einem Luftschiff zu fliegen. Sam und Felix schaffen es tats├Ąchlich beinahe alle der W├╝nsche in die Tat umzusetzen, einer der letzten W├╝nsche wird Sam schlie├člich noch von seinem Vater erf├╝llt. Den letzten Wunsch erf├╝llt sich Sam ganz alleine.

Das von der Engl├Ąnderin Sally Nicholls geschriebene Buch ÔÇ×Wie man unsterblich wirdÔÇť wurde von Igel-Records und WRD sehr ber├╝hrend und emotional mit tollen Sprechern als H├Ârspiel umgesetzt. Ja, die Geschichte ist am Ende sehr traurig, aber sie zeigt auch, dass jeder ein erf├╝lltes Leben haben kann und Lebensfreude nicht von der L├Ąnge des Lebens abh├Ąngt. Ideal eignet sich das H├Ârspiel, wenn das Thema ÔÇ×SterbenÔÇť mit Kindern besprochen wird, jeder kann, in Anlehnung an die Geschichte, seine eigene Wunschliste erstellen und die Kinder k├Ânnen sich ├╝berlegen, wie man selbst unsterblich werden k├Ânnte.

Kommentar hinterlassen